Trauma    Anker

 

Traumatische Erlebnisse erkennen - bearbeiten - heilen!

Warum Trauma-Anker?

 

Ein Anker steht als Symbol für Halt und Stabilität. Genau diese Stabilität geht mit einem traumatischen Erlebnis oftmals verloren. Die empfundene Hilflosigkeit gepaart mit Angst lassen einen den Halt im Leben teilweise komplett verlieren. Wie eine Art Filter legen sich diese Gefühle über alle aktuellen Erfahrungen. Aus der eigentlich positiven Schutzreaktion der Psyche entstehen Probleme wie Rückzug, Depersonalisierung, Suchtverhalten oder selbstverletztendes Verhalten.

 

Jede gute Traumatherapie setzt zunächst einmal eine Stabilisierungsphase voraus. 

 

Der für mich wichtigste Anker um eine Traumatisierung gut zu verarbeiten ist Vertrauen. Wenn man es schafft das Vertrauen in sich und in seine Umwelt zurück zu gewinnen bzw. dies überhaupt erst zu entwickeln ist die Traumaheilung möglich. 

 

Es ist ein Weg der kleinen Schritte....Schritte sie sich aber durchaus lohnen.

 

Ich möchte mit meiner Seite Mut machen diesen Weg zu gehen.